Internetwerbung eine Übersicht der Werbemittel
© AdobeStock Sikov

Internetwerbung eine Übersicht der Werbemittel

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten geben die Ihnen im Bereich der Internetwerbung zur Verfügung stehen, um neue Kunden zu gewinnen. Die eigene Homepage und oder den Online-Shop bei Google und Bing anzumelden, ist der erste Schritt den Sie durchführen sollten. Wichtig ist wirklich die Domain direkt bei Google und Bing anzumelden, denn die Suchmaschinen finden nur Webseiten auf die bereits vorhandene Webseiten verweisen / verlinken. Gerade wenn Sie eine neue Domain registriert haben, die vorher noch nicht genutzt wurde, dann werden auch die Suchmaschinen Ihre Webseite nicht finden. Eine Anmeldung sollte daher immer durchgeführt werden. Berücksichtigen bei der Planung Ihres Markteintritt auch immer, dass es auch bei Google ein paar Tage dauert bis Ihre Webseite in den Suchindex aufgenommen wird und somit gefunden werden kann. Bei der Menge an Suchanfragen die Google jeden Tag verarbeitet könnte man nun meinen, dass es reicht einfach die Homepage bei Google einzutragen und die neuen Kunden kommen einem nur so zugeflogen. Leider ist das nicht der Fall, denn Ihre Homepage und oder Ihr Online-Shop konkurriert mit allen anderen zum Suchbegriff passenden Webseiten um die Besucher. Je nach Suchbegriff können das Millionen anderer Webseiten sein, so daß gerade bei neuen Webseiten die Chancen durch Google’s Suchmaschine größere Mengen an Besuchern zu gewinnen sehr, sehr gering ist. Aber auch mit zunehmenden Alter Ihrer Webpräsenzen bleibt das Konkurrenzproblem das Gleiche. Ein Benutzer, eine Suchanfrage und tausende von Möglichkeiten. Und das ist quasi auch der Grund für die Existenz der folgenden Formen der Internetwerbung. Denn Sie können sich nicht auf Google alleine verlassen und müßen nach alternativen Ausschau halten um neue Kunden zu gewinnen. Nachfolgend eine Auswahl der möglicher Werbemittel für Ihre Internetwerbung.

Liste der Werbeformen

  1. Ein eigener Blog
  2. Bannerwerbung
  3. Advertorials
  4. Gewinnspiele

Ein eigener Blog

Ein eigener Blog hört sich jetzt in Verbindung mit Internetwerbung vielleicht erst einmal verwirrend an, aber seien Sie versichert es ist Werbung und zwar sehr gute. Wie in der Einleitung bereits gelesen, konkurriert Ihre Seite mit den vielen anderen Seiten um die Besucher, und ein eigener Blog erhöht einfach die Wahrscheinlichkeit öfters in Googles Suchergebnissen angezeigt zu werden. Online-Shops haben durch die einzelnen Produktdetailseiten von Natur aus mehr Seiten in Google’s Suchindex. Handwerker und Dienstleister haben es da viel Schwerer. Hier sind es manchmal nur ein bis 5 Seiten. Doch egal ob Homepage oder Online-Shop, betreiben Sie einen Blog. Wenn Sie sich jetzt fragen, was Sie dort schreiben können, dann lautet die Antwort, alles rund um Ihre Tätigkeiten und Produkte. Z.B. Neue Verfahren, neue Hersteller, Produktanleitungen usw. Das gute an dem Blog ist, er erzeugt in der Regel keine weiteren größeren Kosten. Die größte Arbeit ist sicherlich die Beiträge zu schreiben. Nutzen Sie also die Gelegenheit und bewerben Sie mit Ihrem Blog die eigene Dienstleistung oder Ihre Produkte!

Vorteile: Kostengünstige Werbung mit Langzeitwirkung. Langzeitwirkung, weil im Gegensatz zu. bspw. Bannerwerbung bleiben Ihre Beiträge erhalten und werden mit etwas Glück im „Alter“ besser,

Nachteile: Die Beiträge können sehr aufwendig werden. Leider keine Adhoc Wirkung. Der Vorteil Langzeitwirkung braucht, wie gesagt, längere Zeit bis Sie mit dem Blog neue Kunden gewinnen können. Möchten Sie schnell viele Kunden oder Besucher erreichen ist das Medium nicht geeignet.

Bannerwerbung

Bei der Bannerwerbung wird Ihre Anzeige auf anderen Webseiten eingeblendet. Die Form Ihres Banners kann u.a. ein reiner Werbetext, eine Grafik, eine Animation oder ein Video sein. Es gibt verschiedenste Anbieter bei welchen Sie Bannerwerbung buchen können. Der wohl bekannteste Anbieter ist Google Ads. Mit Google Ads können Sie Werbung in der Suchmaschine von Google und auf Partnerseiten von anzeigen lassen. Gerade die Anzeige in der Suchmaschine ist sehr attraktiv, da Sie hier bei Suchbegriffen angezeigt werden können, bei welchen Ihre eigene Seite keine Chance hat auf den vorderen Plätzen der Suchtreffer zu landen. Bezahlt wird bei Google pro Click und die Höhe des Preises wird nach einem Gebotsverfahren ermittelt. Sie legen entsprechend fest, was Ihnen ein Klick auf Ihre Anzeige Wert ist. Die Preise passen sich somit dem Konkurrenzdruck der Suchbegriffe, welche beworben werden sollen, an. Wenig Konkurrenz bedeutet günstigere Preis pro Klick und viel Konkurrenz entsprechend höhere Kosten pro Klick. Es gibt natürlich nicht nur Google sondern auch andere Anbieter wie Bing oder Socialmedia Platformen wie Facebook, Twitter, usw. größere Portale vermarkten Ihre Werbeplätze teilweise selbst.

Vorteile: Mit Bannerwerbung können Sie schnell viele Benutzer erreichen. Dabei steht Ihnen auch noch eine hohe Vielfalt an möglichen Werbemitteln von Text bis Video zur Auswahl. Der wahrscheinlich größte Vorteil ist, dass Sie sich quasi auf Platz eins bei Google werben können. Bieten Sie genügend pro Click, dann wird Ihre Anzeige häufig gleich oberhalb der Suchergebnisse angezeigt. Das ist mit quasi Platz 1 gemeint.

Nachteile: Die großen Vorteile die mittels Bannerwerbung erzielt werden können, haben einen offensichtlichen Nachteil. Bei starker Konkurrenz um die Keywords und oder die Bannerflächen werden sehr hohe Kosten erzeugt. Keine Langzeitwirkung wie bspw. Blog-Beiträge. Hier zählt angezeigt, geklickt und weg.

Advertorials

Bei Advertorials bezahlen Sie dafür, dass andere Webseiten einen positiven Bericht über Ihr Unternehmen, Produkt und oder Dienstleistung veröffentlichen. Es gibt hier verschiedene Formen der Umsetzung. Zum einen können Sie selbst den Text und eventuelle Grafiken verfassen, oder die Autoren der Webseite schreiben einen Bericht über das von Ihnen gewünschte Thema. Unabhängig von der gewählten Form der Umsetzung, wird das Material dann auf der Webseite des Anbieters veröffentlicht. Zusätzlich kann dann auch noch die Bewerbung dieses Artikels über Newsletter und andere Kanäle, wie Facebook, Youtube, Twitter vereinbart werden. Grundsätzlich sollte diese Form der Werbung dann entsprechend als Werbung kenntlich gemacht werden z.B. Gesponsert und ähnliche Ausdrücke finden hier Verwendung. Wie gerade gesehen, beschränkt sich das Thema nicht nur auf die Webseite, sondern auch Berichte auf Socialmedia Platformen. Mit Youtube und Facebook muß es dann auch nicht mehr bei Werbung in Textform handeln, sondern kann auch die Form eines Videos annehmen.

Vorteil: Ein gut gemachtes Advertorial wird von Besuchern seltener als Werbung wahrgenommen und schafft damit gegenüber einem Banner eine bessere Interaktionsrate in Form von Linkklicks oder gezielterer Folgesuchen. Aus Sicht der Suchmaschine erhöhen Sie damit die Anzahl der Backlinks die auf Ihre Internetseite verweisen. Die Backlinks spielen eine nicht unerhebliche Rolle im Suchmaschinenranking bei Google. Ebenfalls ist ein Advertorial sehr gut geeignet um genau die eigene Zielgruppe zu erreichen.

Nachteil: Wie auch bei Bannerwerbung, sind die vielen Vorteile der Advertorials mit hohen Kosten verbunden. Wird die Produktion von Text, Grafik und oder Video auch noch vom Anbieter übernommen steigen diese durchaus in 4-stellige Bereiche.

Gewinnspiele

Gewinnspiele als Werbemittel funktionieren nicht nur in der analogen Werbewelt. Die Anziehungskraft eines Gewinnspiels läßt sich 1 zu 1 auf das Internet übertragen. In Punkto Vielfalt und Reichweite ist das Internet hier der analogen Welt gegenüber aber klar im Vorteil. Mit unser Platform von HalloKunden erstellen Sie z.B. spielend leicht Gewinnspiele für die eigene Homepage oder Ihren Online-Shop. Über E-Mail, Facebook und Co. lassen sich diese sehr gut verbreiten und können so eine hohe Reichweite erzielen. Die Homepage eines Gewinnspiels stellt eine lukrative Werbefläche für Ihre Partner und Zulieferer dar. Durch diese Art des Sponsorings, lassen sich die Kosten für Gewinnspiele deutlich senken.

Vorteile: Gewinnspiele besitzen eine hohe Anziehungskraft und können schnell hohe Besucherströme auf die eigene Homepage lenken. Sie bieten eine gute Möglichkeiten eigene Sponsoringflächen zu vermarkten, und dadurch Gewinnspielkosten zu senken oder durch hochwertigere Preise die Attraktivität zu steigern.

Nachteile: Gewinnspiele ohne Hilfsmittel selber durchzuführen kann aufwendig sein. Abhilfe schafft hier eine Platform wie unser App-Manager, mit dem alle Schritte eines eigenen Gewinnspiels automatisiert ablaufen.

Zwischenstand

Für heute soll es das erst einmal gewesen. Wir werden den Artikel in der nächsten Zeit um weitere Möglichkeiten der Internetwerbung ergänzen.

Was jetzt schon gesagt werden kann, ist dass Ihnen für Ihr Online-Marketing eine Vielzahl an verschiedenen Werbemitteln zur Verfügung stehen. Wovon alle Ihren eigenen Vor- und Nachteile haben, so dass man nicht pauschal sagen kann, welches nun das beste Werbemittel ist. Man sollte diese Mittel mehr als das betrachten was Sie sind, ein Werkzeug, ein Werkzeug das Ihnen helfen soll Ihre betriebswirtschaftlichen Ziele zu erreichen.

Der HalloKunden Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand! Wir informieren Sie regelmäßig über wichtige Updates unserer Software und über neue Entwicklungen im Bereich Marketing.

 

Diesen Beitrag teilen